Runescape

Großes Update zur Fertigkeit Kerkerkunde

Runescape

19.07.2010 - Diese Woche erwarten alle Spieler von Runescape viele neue Features und Belohnungen für die neueste Fertigkeit "Kerkerkunde". Erfahrene Kerkerforscher können jetzt, überall auf RuneScape verstreut, neue Kerker finden und entdecken!

Versteckte Rohstoff-Verliese
Zur Belohnung für die Entdeckung eines solchen Verlieses erhaltet ihr nicht nur einmalig einen Schwung EP in Kerkerkunde, sondern auch extrem nützliche Rohstoffe. Die Verliese haben unterschiedliche Kerkerkunde-Anforderungen - von Stufe 10 bis 85. Zu den Belohnungen zählen unter anderem neue Runit-Felsen sowie mehr ‚begehrte‘ Monster, Kräuter und Bäume. Eine vollständige Liste aller Rohstoff-Verliese, von denen vier auch Spielern der kostenlosen Version zugänglich sind, findet ihr in unserer Spielanleitung.

Baukunst-Umrisse
Kenntnisse in Baukunst helfen euch nun auch in Daemonheim weiter. Schnappt euch den Hammer und die Scheite und Barren, die ihr im Startraum findet, und baut euch folgende nützliche Dinge:

  • Ein Gruppen-Portalstein-Portal
  • Eine Fotokabine
  • Eine Parzelle
  • Einen Herd
  • Einen Altar
  • Einen Umhangständer, an dem ihr eure Kerkerkunde-Leistungen zur Schau stellen könnt

Gruppen-Portalstein
Das Gruppen-Portalstein-Portal ist die Standardeinstellung des Baukunst-Umrisses. Die Gruppengründer erhalten einen Gruppen-Portalstein, und jeder, der durch das Gruppen-Portal steigt, wird zum Portalstein teleportiert – oder neben die Person, die den Stein im Inventar hat. Es gibt nun außerdem einen Gruppen-Portalstein-Teleportzauber, mit dem ihr euch von überall im Kerker zum Gruppen-Portalstein zaubern könnt, um nicht das Portal im Startraum benutzen zu müssen. Dieses Feature ist auch in der kostenlosen Version verfügbar. Für den Portalstein-Teleport und den Gruppen-Portalstein-Teleport benötigt ihr keine Runen und der Zauber ‚Portalstein erschaffen‘ kostet nur noch drei Kosmos-Runen.

Klassenringe
Ihr könnt euren Alliiertenring jetzt auf eure Bedürfnisse abstimmen, sodass er euch in eurem Spezialgebiet in Daemonheim weiterhilft. Ihr müsst nur auf ihn rechtsklicken und einige eurer Kerkerkunde-Marken opfern, um den Ring von Rang 1 bis Rang 10 zu verbessern.

Nahkampf-Spezialisierungen:
Provokateur – Erlittener Schaden wird reduziert, wenn ein Schild gehandhabt wird.
Taktiker – Erhöht die Chance auf Maximalschaden im präzisen Angriffsmodus
Wüter – Erhöht Stärke beim Errechnen des Schadens

Fernkampf-Spezialisierungen:
Fernschütze – Erhöht die Chance auf Maximalschaden im Weitschuss-Angriffsmodus
Adlerauge – Schwächt im präzisen Modus die Verteidigung des Gegners
Desperado – Erhöht die Fernkampfstufe im Schnellfeuer-Angriffsmodus

Magie-Spezialisierungen:
Glüher – Erhöht die Wirkung von Elementar-Zaubern
Sprenger – Verlangsamt den Angriff des Gegeners und fesselt ihn
Blitzer – Beschleunigt Elementar-Zauber

Skiller-Spezialisierungen:
Heiler – Erhöht die Trefferpunkte, um die du deine Mitspieler heilst
Sammler – Zusätzliche Rohstoffe und weniger Schaden, wenn eine Aufgabe misslingt
Spezialist – Spart Rohstoffe und erhöht die Runenproduktion

Neue Titel
Ihr habt bestimmt die Titel im Kerker-Abschlussfenster (auch ‚WINterface‘ genannt) bemerkt und vielleicht sogar schon alle 32 Titel gesammelt. Nach diesem Update könnt ihr euch 18 brandneue Titel verdienen, zu denen wir durch unsere eigenen Spielstile beim Testen inspiriert wurden. Viel Glück beim Sammeln. 

Längeres Bestehen der Kerker
Falls ihr euch ausloggt oder die Verbindung verliert, bleibt euer Kerker jetzt bis zu 10 Minuten lang erhalten, damit ihr genug Zeit habt, um wieder zum Spiel und ins Verlies zurückzukommen. Bei eurer Rückkehr seid ihr wieder genau da, wo ihr aufgehört habt (nicht im Warteraum wie vorher). Das bedeutet, ihr könnt auch nach einer kurzen Pause oder einem bösen ‚Lag‘ wieder in euren Einzelspieler-Kerker oder zu eurer Gruppe zurückkehren.

Kerkergrößen
Einzelkämpfer können jetzt mittelgroße Kerker auswählen und ab einer Gruppenstärke von 3 könnt ihr nun auch große Kerker betreten.

Das Gruppierungssystem
In den Autolobbys könnt ihr jetzt eine bestimmte Ebene aus den verfügbaren Gebieten auswählen und werdet dann mit 3-5 Spielern zusammengewürfelt, die die gleiche Ebene ausgewählt haben. Auf diese Weise habt ihr keine EP-Einbuße aufgrund von Stufenunterschieden mehr.

Verbessertes Beten
Ihr könnt die Knochen in Daemonheim jetzt direkt mit einem Altar benutzen, wodurch ihr 4x so viel EP verdient wie beim Begraben.

  • Quelle: Offizielle Webseite

Unsere Wertung

Unterhaltung:
19
Einstieg:
16
Gameplay:
16
Technik:
20
Grafik:
20

Kurzinfo

Trailer

Screenshots