Runescape

Jagdt auf die Feebolden

Runescape

22.02.2010 - Drei neue Feebolde wurden in der freien Wildbahn entdeckt: Die Seelen-, Zombie- und König-Feebolde, von denen jeder interessante Beute für euch hat. Außerdem wurden die EP für das Fangen von Feebolden erhöht!

Zusätzlich können Feebolde jetzt auch außerhalb von Puro-Puro mit bloßen Händen gefangen werden und der Irrwitzige Irrgarten wurde verbessert.

In Puro-Puro ist ganz schön was los, da ein paar neue Feebolde mit neuen, exquisiten Geschmäckern dort aufgetaucht sind und sich dem bereits sehr bunten Treiben angeschlossen haben. Seelen-Feebolde (für Jäger ab Stufe 54) sammeln gerne Siegel, Beutel und andere Nebenzutaten für Beschwörung, während die Zombie-Feebolde (Stufe 87) unerwarteterweise nicht auf Gehirne fixiert sind, sondern sich lieber mit Knochen beschäftigen. Ganz besonders dürft ihr euch aber über die Beute der König-Feebolde (Stufe 91) freuen. Diese Herrscher des Feeboldreiches werdet ihr zwar nur sehr selten sehen, könnt euch dann aber um so mehr über ihre luxuriöse Beute freuen (darunter ein neues, königliches Gewand).

Seriöse Jäger werden sich in Zukunft allerdings eher seltener wegen der Beute zu den Feebolden in ihre Heimatdimension verirren, sondern sich viel mehr über die angehobene EP-Belohnung für das Fangen von Feebolden freuen. Achtet aber immer auf die Verteidiger-Feebolde.

Elnock Inquisitor lässt sich von all diesen Neuerungen nicht beeindrucken und bietet euch etwas zusätzliche Hilfe an. Er verkauft jetzt nämlich zusätzliche Gläser und kann euer Schmetterlingsnetz, ein paar Gläser und etwas Kobold-Schutzmittel für euch aufbewahren, damit ihr bei eurem nächsten Besuch direkt loslegen könnt.

Auf Gielinor werden die Feebolde inzwischen etwas müde, weshalb ihr sie jetzt auch dort mit bloßen Händen fangen könnt (ähnlich wie die Schmetterlinge). Es ist etwas schwieriger, sie auf diese Weise zu fangen, falls es euch aber gelingen sollte, erhaltet ihr ihre Beute und Erfahrung direkt, ohne ein Glas benutzen zu müssen. Außerdem wurden die EP für das Fangen von Feebolden außerhalb von Puro-Puro angehoben.

Falls ihr auf euren Reisen auf einen der wandernden Kornkreise (außer dem in Zanaris) trefft und ihn betretet, erhaltet ihr außerdem einen Landwirt-Bonus, der es euch für 30 Minuten erlaubt, euch schneller durch die Kornwände in Puro-Puro zu zwängen.

Worauf wartet ihr also noch? Helft ihr dabei, den scheinbar endlosen Schwarm von Feebolden auf RuneScape aufzuhalten?

  • Quelle: Offizielle Webseite

Unsere Wertung

Unterhaltung:
19
Einstieg:
16
Gameplay:
16
Technik:
20
Grafik:
20

Kurzinfo

Trailer