Runescape

Die Spielerkampf-Welten sind da!

Runescape

15.10.2008 - Seid ihr bereit, euch im Schloss der Weißen Ritter mit euren Mitspielern zu messen? Wollt ihr auf den Feldern vor Lumbridge um euer Leben kämpfen? Na dann, auf in den Kampf!

Die neuen Spielerkapf-Welten sind dafür da, gegen andere Spieler zu kämpfen. Aber Achtung: Sterbt ihr hier, verliert ihr auch eure Gegenstände und bekommt keinen Grabstein. Diese Welten werden bei einer Anmeldung auch nicht automatisiert für euch gewählt, und man wird bevor man so eine Welt betritt, vor der Gefahr gewarnt. 

Die wichtigsten Merkmale für euch zusammengefasst:

  • Mit Ausnahme einiger Sicherheitszonen könnt ihr überall Mitspieler bekämpfen, deren Kampfstufe ungefähr der euren entspricht.
  • Sicherheitszonen findet ihr unter anderem in Banken, an Wiederbelebungsorten und in manchen Gilden.
  • Die Kampfstufen zweier Spieler können bis zu 10 % + 5 Stufen voneinander abweichen. Wenn ihr in der Wildnis seid, wird auch die Stufe der Wildnis zu der erlaubten Abweichung dazuaddiert. Die Abweichung wird euch in eurem Spielfenster angezeigt. (Die 10 % werden anhand der Kampfstufe des höherstufigen Spielers berechnet.)
  • Es darf wieder geschädelt werden! Die Regeln sind die gleichen wie früher. Wenn ihr einen Kampf beginnt, werdet ihr geschädelt und verliert nach eurem Tod all eure Gegenstände (außer ihr schützt einen Gegenstand durch das Gegenstandsschutz-Gebet).
  • Teleport-Block ist wieder im normalen Zauberbuch zu finden.
  • An einigen Minispielen könnt ihr auch auf Spielerkampf-Welten teilnehmen. Welche das sind, erfahrt ihr in der Spielanleitung.
  • Nach dem Tod des Gegners kann man wieder Beutegüter aufheben. Diese werden aus den Gegenständen aus dem Inventar des besiegten Gegners und speziellen Spielerkampf-Belohnungstabellen zusammengestellt. Mehr dazu weiter unten.

Die Qualität der fallen gelassenen Gegenstände hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Wenn ihr eine Belohnung bekommen wollt, müsst ihr auch etwas riskieren!
  • Um den Wert eurer Belohnung zu steigern, müsst ihr auf Mitglieder-Welten mindestens Gegenstände im Wert von 75.000 Goldmünzen (auf Gratis-Welten 25.000) aufs Spiel setzen.
  • Eure drei wertvollsten Gegenstände zählen nicht dazu, außer wenn ihr geschädelt seid, da ihr sie im Falle eures Todes nicht verlieren würdet.
  • Je länger ihr euch auf der Spielerkampf-Welt außerhalb einer Sicherheitszone aufhaltet und dabei die notwendige Menge an Gegenständen aufs Spiel setzt, desto besser werden die Belohnungen, die ihr erhalten könnt. Ihr werdet also für eure Risikofreudigkeit belohnt.
  • Noch schneller und höher könnt ihr den Wert eurer Belohnungen steigern, wenn ihr euch in einem so genannten ‚Krisenherd’ aufhaltet.
  • Bitte beachtet, dass eure Belohnungen nicht besser werden, wenn ihr mehr als das Minimum an Gegenständen riskiert. Daher solltet ihr am bestens relativ billige, aber nützliche Ausrüstung mitnehmen, deren Verlust ihr im Fall eures Todes verschmerzen könnt.

Wenn ihr euren Gegner besiegt, hängt die genaue Belohnung auch von einigen anderen Faktoren ab – unter anderem davon, wie weit eure Kampfstufen voneinander abweichen und wie viel die Gegenstände des bezwungenen Spielers wert waren. Alle Beutegüter, die euch nicht gleich zugesprochen werden, werden für zukünftige Siege aufbewahrt. Darum braucht ihr euch keine Sorgen zu machen, wenn ihr einen niedrigstufigen Spieler besiegt: Die Gegenstände gehen nicht verloren.

Wenn ihr das Gefühl habt, dass ihr dauernd sterbt und Gegenstände verliert, verzweifelt nicht! Das Spiel merkt sich das und erhöht eure Chance auf eine wertvolle Belohnungen, wenn ihr schließlich einen hart erkämpften Sieg erzielt.

 

  • Quelle: Offizielle Webseite

Unsere Wertung

Unterhaltung:
19
Einstieg:
16
Gameplay:
16
Technik:
20
Grafik:
20

Kurzinfo

Trailer

Screenshots