OGame

Strategie-Legende startet in neuem Look

OGame

05.08.2009 - Millionen galaktische Imperatoren dürfen sich freuen: Mit „OGame – Next Generation“ erstrahlt die Besiedlung des Weltalls in frischem Glanz.

Das weltweit größte Browserspiel, das mehr als 30 Millionen Fans begeistert, dreht kräftig an der Grafikschraube und erweitert ab heute alle neu gestarteten Universen auf www.ogame.de mit vielen zusätzlichen Features. Das erfolgreiche Spielprinzip bleibt dabei allerdings unangetastet. Das Kreativ-Team des Online-Gaming-Spezialisten Gameforge bedankt sich damit bei seinen treuen Spielern und bietet mit dem gelungenen Update auch Neueinsteigern langfristigen Spielspaß und viel Atmosphäre. Der internationale Erfolg von OGame steht als Synonym für das beispiellose Wachstum des Karlsruher Unternehmens. Innerhalb weniger Jahre wuchs Gameforge vom kleinen Startup zum weltweit größten unabhängigen Anbieter von brow
ser- und clientbasierten Massively Multiplayer Online-Games (MMOGs) und zählt heute mehr als 75 Millionen Spieler.

Gelungenes Update


Eine der wichtigsten Modifikationen der Spielmechanik ist die Anpassung der Geschwindigkeit bei der Kolonisierung. Dieses Feature macht den Aufstieg nun wesentlich herausfordernder und verlängert den Spielspaß.

Mit der Astrophysik wird darüber hinaus eine neue Forschungsstufe verfügbar. Diese muss mit jeder zusätzlichen Sternenkolonie weiterentwickelt werden. Ist für die erste Kolonie die Stufe 1 notwendig, werden es bei der Nächsten bereits zwei Stufen mehr, um den Aufbau voranzutreiben.

Um den Versorgungsgebäuden im Spiel mehr Gewichtung zu verleihen, sind die Lagerkapazitäten für die Güter Metall, Kristall und Deuterium nun angepasst. Das Fassungsvermögen der Speicher und Tanks ist zu Beginn auf 10.000 Units festgelegt, aber wächst kontinuierlich durch weitere Ausbaustufen. So werden bereits frühzeitig neue Lagerbereiche erschlossen.

Eine der wesentlichen Änderungen ist die grafische Überarbeitung von OGame, das nun visuell wesentlich spektakulärer, gleichzeitig aber auch übersichtlicher erscheint. Die technische Entwicklung auf der Planetenoberfläche wird in OGame eindrucksvoll in den Headergrafiken dargestellt und zeigt dem Spieler den Fortschritt auf seinem eigenen Planeten an.

Auch die Technik des Spiels erfuhr durch die Einführung der AJAX-Technologie eine deutliche Verbesserung. Hierbei werden bestimmte Teilbereiche der Seite konstant aktualisiert, ohne alle angezeigten Inhalte ständig nachladen zu müssen. Dadurch werden die Geschehnisse rund um die eigenen Planeten im Spielfluss fühlbar beschleunigt.

OGame startete bereits im Jahr 2002 seine Erfolgsgeschichte und erfreut sich seither dank einer der größten Communities der internationalen Online-Gaming-Szene wachsender Beliebtheit. Das kostenlose Browserspiel vereint Elemente aus Wirtschaftssimulation und Echtzeit-Strategiespiel und eignet sich für Jung und Alt gleichermaßen. OGame lässt den Spieler dabei in die Rolle eines intergalaktischen Herrschers schlüpfen. Seine Aufgabe besteht darin, mit Hilfe unterschiedlicher Strategien, Handels- und Kriegsaktivitäten den Einfluss über mehrere Galaxien kontinuierlich auszudehnen.

OGame ist, wie alle Spiele von Gameforge, kostenlos spielbar. Einfach unter www.ogame.de anmelden und sofort losspielen.
  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

Trailer