Lord of Ultima

Neues Update für Lords und Ladies

Lord of Ultima

04.06.2011 - In der letzten Wochen wurde bereits das neue Spiel-Update des Browserspieles Lord of Ultima auf allen deutschen Welten bereitgestellt. Das Update bringt neben einer Optimierung des Verteidigungsministers, der Möglichkeit Rekrutierungsaufträge zu teilen, Buttons für Kurzbefehle, überarbeitete Berichte und einige Verbesserungen.

Changelog des Lord Of Ultima Update:

Optimierung des Verteidigungsministers

Die neue Funktion erlaubt es dir, für jede Stadt eine Zielgröße deiner Armee festzulegen, die der Verteidigungsminister rekrutiert, wenn genügend Rekrutierungsplätze und Rohstoffe zur Verfügung stehen.

Beispiel: Du hast eine Stadt mit einer Truppenstärke von 60.000 Einheiten und möchtest gleichzeitig 60.000 Jäger rekrutieren. Du kannst dem Verteidigungsminister nun befehlen, diese Jäger für dich auszubilden, egal wie viel Rohstoffe dafür aktuell zur Verfügung stehen. Der Verteidigungsminister erstellt Rekrutierungsaufträge mit der Größe, die einer Rekrutierungszeit von ca. 3 Stunden gleicht. Manuell eingestellte Rekrutierungsaufträge werden bevorzugt abgearbeitet, bevor der Verteidigungsminister mit seinen Aufgaben fortfährt.

Wenn die Armee fertiggestellt wurde, wartet der Verteidigungsminister bis die festgelegte Zielgröße durch das Sterben von Einheiten nicht mehr gegeben ist und setzt dann die Rekrutierung bis zur angegebenen Zielgröße fort.

Rekrutierungsaufträge teilen

Wenn du einen unbezahlten Auftrag in der Rekrutierungsliste hast, aber nicht genügend Rohstoffe besitzt, teilt der neue „Konvertieren“ Button deinen Auftrag so ein, dass so viel Einheiten wie möglich in einen normalen (bezahlten) Auftrag gewandelt werden und die Rekrutierung beginnt. Die übrig gebliebenen Einheiten bleiben weiterhin als unbezahlter Auftrag bestehen.

Beispiel: Du hast deinen Verteidigungsminister mit einer unbezahlten Rekrutierung von 10.000 Berserkern beauftragt und erhältst 150.000 Einheiten Eisen in dein Lager geliefert. Du kannst nun 1.000 Berserker der normalen Rekrutierungsliste hinzufügen, während die verbleibenden 9.000 Berserker als unbezahlter Auftrag bestehen bleiben.

Buttons für Kurzbefehle

Die Buttons für Kurzbefehle wurden besser ins Spiel integriert: Die Buttons werden kleiner, aber dennoch durch einen klaren Wiedererkennungswert gekennzeichnet sein. Die Buttons bemerken nun, wie viel Artefakte noch verbleiben oder weisen den Kauf an, falls sich keine Artefakte im Inventar befinden. Die Buttons werden zusätzlich an weiteren Positionen im Spiel erscheinen, um ihren Einsatz ohne große Umstände zu ermöglichen.

Beispiel: Wenn sich ein unbezahlter Auftrag, dem es an Holz fehlt, in der Baureihe befindet, wird das geeignete Axt-Artefakt in Form eines Buttons angezeigt, um das Artefakt ohne die Öffnung des Shops oder des Inventars zu nutzen.

Überarbeitete Berichte

Wir haben erkannt, dass die Anzahl der eingehenden Berichte häufig als unübersichtlich erachtet wird. Deshalb möchten wir künftig sicherstellen, dass nur noch ein Bericht pro Aktion eingeht, selbst dann, wenn ein Spieler aus mehreren Städten unterstützt wird. Das bedeutet, dass alle eigenen Truppen summiert und in einem einzelnen Bericht angezeigt werden, egal wie viel eigene Städte das Ziel unterstützen.

Weiterhin werden 2 neue Buttons („Vorheriger Bericht“ und „Nächster Bericht“) eingeführt, die den Spieler dazu befähigen, neue und alte Berichte schnell und bequem zu durchstöbern.

Verbesserungen

  • Das Rekrutierungsfenster zeigt die Anzahl der geplanten Rekrutierungen für jeden Einheitentyp.
  • Um die Koordinaten einer Stadt schnell und einfach wiederzuverwenden, ist das Stadtinfo-Fenster nun mit dieser Information ausgerüstet.
  • Das Aufklapp-Menü für die Stadtauswahl im Handelsfenster, zeigt nun 15 Städte anstatt 8.
  • Tooltipps, die den Minister-Buttons zugehörig sind, enthalten nun einen Beschreibungstext, um ihre Funktion detaillierter zu erläutern.
  • Im Chat wird ein weiterer, grau gekennzeichneter „Social“-Channel eingeführt, der nun anstatt des rot gekennzeichneten System-Channels Aufschluss über Statusveränderungen des Spielers, wie das Onlinegehen oder das Wiedererscheinen nach einer Pause, gibt.
  • Es ist nun möglich, Kundschafter in Fregatten über den Befehl „Auskundschaften“ zu verschiffen. Über diesen Weg können Kundschafter nun auf andere Kontinente verschifft werden. Fregatten werden im Kampf nur dann ignoriert, wenn der Befehl „Auskundschaften“ gewählt wurde. Anmerkung: Fregatten werden nicht länger in der Limitierungsregel bei Scheinangriffen in Betracht gezogen, lediglich Auskundschafter.
  • Die Tooltips des Handelsministers wurden verbessert, um den hilfreichen Verbündeten und seine Funktionsweise besser zu verstehen.
  • Dialog-Fenster enthalten nun einen Zeitstempel, der die Aktivierungszeit anzeigt.
  • Im Spiel-Reiter unter Optionen ist es jetzt möglich, Benachrichtigungen für das Onlinegehen von Freunden oder Allianzmitgliedern auszuschalten.
  • Fehler und Warnungen wurden verbessert. Fehlermeldungen erscheinen in rot mit einem „X“ als Symbol. Warnungen werden in schwarz und mit einem „!“ gekennzeichnet.
  • Lord of Ultima merkt sich nun noch mehr Benutzereinstellungen. Veränderungen im Shop und im Befehlsfenster werden so lang gespeichert, bis die momentan aktive Sitzung (Session) endet. Anpassungen in den Übersichten, Berichten und für den Handel bleiben auch nach Beendigung der Sitzung bestehen.
  • Getötete Einheiten (werden in den Ranglisten als „Besiegte Gegner Spieler“ angezeigt) werden nicht mehr ausschließlich dem Verteidiger angerechnet, sondern zwischen dem Verteidiger und seiner Unterstützung, unter Abhängigkeit der individuellen Truppenstärke, aufgeteilt.
  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo

  • Typ
    • Browsergame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • -
  • Spieleranzahl
    • Gering
  • Projektorientierung
    • Kommerz./Profes.
  • Entwicklungsstand
    • Offline
  • Publisher
  • Offizielle Webseite
    • Spielbetrieb eingestellt
  • Fehler / Problem melden