GWars

Weihnachts-Speedrunde mit vielen Neuerungen

GWars

28.10.2010 - Nach einer schöpferischen Pause haben die GWars-Macher nun ein ganzes Paket an Änderungen geschnürt, das erstmals zur kommenden Speedrunde, vom 12.11.2010 bis 26.01.2011, zum Einsatz kommt.

Wie schon während der letzten Jahre auch, startet das wahrscheinlich schnellste Browsergame am Markt zum Jahreswechsel eine noch schnellere Runde. Dabei kommt nun die Version 1.30 zum Einsatz, bei der sich die Highlights gegenseitig übertreffen. Selbst alte GWars-Hasen werden erstaunt sein!

Wie üblich, wenn eine neue Version erscheint, wurden natürlich kleinere Korrekturen vorgenommen und das Balancing verbessert. Es gibt aber auch völlig neue Funktionen, die teilweise auf Spielerwünsche zurück gehen und den Spielspaß nochmal deutlich erhöhen. Eine der gravierendsten Änderungen betrifft die Aufteilung der Galaxie. Das bisherige, lineare System wird nun durch ein realistischeres Modell ersetzt. Ein Spieler hat damit nicht nur zwei Nachbarn, die er in Minutenschnelle überfallen kann, sondern gleich acht und damit bis zu 80 Planeten, deren Rohstoffe nur darauf warten geplündert zu werden.

Ebenfalls neu ist es, dass man nun eine Kampfkolonie an seine Mitspieler übergeben kann. Damit eröffnen sich völlig neue, taktische Möglichkeiten. Neue Kolonien können so durch einen Partner vor Ort gesetzt werden, ohne dass man selbst erst lange kolonisieren muss. Natürlich gibt es weiterhin den Flottenträger, der wie eine Art mobile Kampfkolonie durch die Galaxie gesteuert werden kann. Auf Spielerwunsch wurden dabei allerdings etliche Funktionen überarbeitet. Der Träger kann nun z.B. wesentlich schneller be- und entladen werden.

Auch wurde daran gearbeitet den Flottenträger wieder seinem ursprünglichen Zweck näher zu bringen. Die einzelnen Maßnahmen zu erwähnen, würde den hier zur Verfügung stehenden Rahmen sprengen aber soviel sei gesagt: Der „neue“ Träger bietet nach wie vor großen Spielspaß, kann aber kaum mehr für zweckfremde Aktionen missbraucht werden. Eine weitere Neuerung betrifft die sogenannten „Expeditionen“. Dabei handelt es sich um ein völlig neues Feature, bei dem erstmals eine Art künstlicher Intelligenz Einzug in GWars hält.

Jeder Spieler kann zukünftig auch mit unbewohnten Planeten interagieren. Mit Hilfe einer Expeditionsflotte können so verschollene Raumschiffe oder unentdeckte Rohstoffe erobert werden. Doch Vorsicht, es kann auch passieren, dass man dabei auf Piraten oder ein Wurmloch trifft. Jede Expedition erhöht die Spannung und vertreibt die Langeweile zwischen längeren Bauphasen oder Angriffen. Weitere Änderungen betreffen Dinge, wie das Kopfgeld, bei dem nun wesentlich mehr erwirtschaftet werden kann oder die Erhöhung der maximalen Angriffszahl auf inaktive User.

Das waren nur die wichtigsten Neuerungen. Eine ausführliche Liste mit allen Änderungen wird in den nächsten Tagen in unserem Forum veröffentlicht. Letztlich muss man sich das „neue GWars“ einfach anschauen und spielen! Ab sofort startet die Voranmeldung zur Speedrunde. Natürlich ist eine Anmeldung auch noch später möglich — Hauptsache man ist dabei, denn GWars 1.30 bietet wirklich grenzenlosen Spielspaß, nahezu unerträgliche Spannung, atemberaubende Geschwindigkeit und Features, nach denen sich die Spieler schon lange gesehnt haben.

  • Quelle: Newsletter

Kurzinfo

  • Typ
    • Browsergame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • 27
  • Spieleranzahl
    • Gering
  • Projektorientierung
    • Hobbyentwicklung
  • Entwicklungsstand
    • Released
  • Publisher
    • Ralph Bieler
  • Offizielle Webseite
  • Fehler / Problem melden