Grimlands

Gamescom 2011: Erster Blick auf das Endzeit Shooter MMORPG

Grimlands

22.08.2011 - Im Rahmen der Gamescom haben wir uns mit Gamigo getroffen und einen ersten Blick auf das Third-Person MMORPG Grimlands geworfen. Die Atmosphäre und das Fallout Setting gepaart mit den innovativen Ideen hat uns sehr gefallen. Alle Details findet ihr in folgendem Artikel.

Um das dystopische Setting in Grimlands Stimmungsvoll darzustellen wurde eine eigene Engine entwickelt. Zwar waren die uns gezeigten Bilder alle noch pre-Alpha, jedoch waren diese schon sehr detailliert und schön anzusehen. Die Umgebung wirkt schon jetzt belebt und glaubhaft, so gibt es ein dynamisches Wettersystem welches z.B. für Stürme oder Säureregen sorgt.

Der Spieler steuert seinen Charakter in der Thrid-Person Ansicht mit Tastatur und Maus genretypisch durch das Spiel. Beim schießen unterstützt das Spiel mit einer leichten Zielhilfe. Dennoch gibt es verschiedene Trefferzonen, welche der Spieler manuell anvisieren muss, um einen gewünschten Effekt zu erzielen. Beispielsweise verursachen Kopftreffer deutlich mehr Schaden, Treffer am Arm lassen den Gegner die Waffe verlieren und Schüsse in die Beine verlangsamen diesen. Um Gegner lautlos aus dem Hinterhalt auszuschalten kann der Spieler sich an diese heranschleichen. Ein eigens hierfür entwickeltes Visiblity und Audibility System sorgen dafür, dass Gegner möglichst intelligent auf Annäherungsversuche des Spielers reagieren.

Die Städte in Grimlands sind sozusagen Häfen der Ruhe in der Wüste. Mit einer Besonderheit, denn alle Städte in Grimlands sollen Spieler-Städte sein. Mit Spieler-Städte ist gemeint, dass eine Gilde die Kontrolle über eine Stadt erlangen kann. Doch vorher muss die Stadt erst einmal von den Gegner befreit, erobert und aufgebaut werden. Die Regierende Gilde darf dann Steuern auf Transaktionen in der Stadt erheben. Damit es nicht zu wilden Siedlungen kommt werden Stadtplätze vorher festgelegt.

Die Landschaft in Grimlands ist sehr langläufig und groß. Der Spieler kann zu jedem Punkt den er sieht auch tatsächlich laufen. Da jedoch laufen sehr anstrengend sein kann wurden Fahrzeuge implementiert. Diese können dann entweder gekauft oder selbst gebaut werden. Auch Verbesserungen der Fahrzeuge soll der Spieler selber erstellen können. So wird es z.B. möglich sein einen LKW mit mehr Panzerung und Geschützen auszustatten, welche dann Beifahrer bedienen können. Insgesamt dürfen bis zu 4 Spieler in einem Fahrzeug Platz nehmen. Vom „handelsüblichem“ Auto über den Buggy bis zum LKW wird es viele verschiedene Fahrzeugtypen geben.

Wer jedoch keine Lust hat zu fahren oder zu laufen, der kann sich einen Hubschrauber rufen welcher einen sehr schnell von A nach B bringt. Der Hubschrauber in der Präsentation war ein Transporthubschrauber mit einem festgeschnallten Campingwagen im Lastenbereich. Das hört sich vielleicht komisch an, es sah aber saugut aus.

Neben den Fahrzeugen können auch Waffen selber hergestellt und modifiziert werden. Zielfernrohre, Griffe, Läufe, verbesserte Schäfte, alles was das Spielerherz begehrt. Auch die eigene Munition kann hergestellt werden. Der Spieler kann z.B. seine Munition so erstellen, dass der Minimum- und der Maximumschaden gleich sind. Anstatt 40-100 verursacht die Munition dann 60-61 Schaden pro Schuss. Einige Rezepte für Waffen und Modifikationen wird der Spieler von Anfang an besitzen und andere wird er im Laufe des Spieles finden können. Um die Materialien für die verschiedenen Rezepte zu bekommen wird es möglich sein viele Gegenstände einfach zu recyceln.

Um im Spiel voranzukommen wird der Spieler seinen Charakter nicht im klassischem MMORPG Stil Leveln müssen. Alle Skills und Fertigkeiten können per Learning by Doing erworben werden. Benutzt der Spieler oft eine Pistole, so erhöht sich dieser Skill und er wird geübter im Umgang mit der Waffe. Wer viel und oft läuft erhöht seine Ausdauer. Wer viel Schaden bekommt wird mit der Zeit widerstandsfähiger. Wer viele Gegenständen verkauft, kann später besser feilschen.

Wir sind von dem Setting und von den Ideen angetan und können es kaum erwarten selbst Grimlands zu erforschen. Unser Ersteindruck: sehr gut!

Das Release von Grimlands ist für das zweite Quartal 2012 geplant. Wir werden uns also alle noch etwas gedulden müssen.

  • Quelle: Redaktion

Kurzinfo

  • Typ
    • Onlinegame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • -
  • Spieleranzahl
    • Gering
  • Projektorientierung
    • Kommerz./Profes.
  • Entwicklungsstand
    • Offline
  • Publisher
  • Offizielle Webseite
    • Spielbetrieb eingestellt
  • Fehler / Problem melden

Trailer