Big Farm

Goodgame Studios startet Big Farm

Big Farm

30.10.2012 - Der Hamburger Entwickler Goodgame Studios hat mit Goodgame Big Farm heute ein neues kostenloses Browserspiel gestartet. Big Farm richtet sich an die Fans von Farmspielen und Spieler, die viel Wert auf Strategie und Wettbewerb legen - ob gemeinsam mit anderen Spielern oder gegeneinander.

Das Spiel setzt auf eine stimmige Handlung mit fortlaufend erzählter Geschichte sowie einen realistischeren Wirtschaftskreislauf mit verschiedenen Produktionsketten. Ziel des Spiels ist es, eine voll funktionsfähige und ökonomisch erfolgreiche Farm aufzubauen.

"Wir haben wichtige Erfahrungen aus unseren bisherigen Spielen gezogen”, erläutert die verantwortliche Game Designerin Dana Bonney. "Goodgame Big Farm nimmt viele Verbesserungsvorschläge unserer Spieler und die Ergebnisse unserer eigenen Analysen auf. So steht bei Goodgame Big Farm beispielsweise das Mikromanagement zahlreicher Felder oder Tiere per Mausklick nicht im Fokus. Die Spieler sind anspruchsvoller geworden und wollen ein komplexeres Spiel in größeren Dimensionen, das dennoch einfacher zu bedienen ist. Goodgame Big Farm bietet ihnen genau das."

Realistischerer Wirtschaftkreislauf, fortlaufende Story und Wettbewerbe

Goodgame Big Farm hat für Dana Bonney zwei wesentliche Besonderheiten: “Neben dem wirklichkeitsnahen Kreislauf der Wirtschaft haben wir bei der Entwicklung großen Wert auf eine motivierende Story mit vielen abwechslungsreichen Aufgaben gelegt. Die Geschichte wird durch sympathische Figuren in einem fröhlichen Comicstil erzählt. So fühlen sich die Spieler schnell mit den Charakteren verbunden. Außerdem haben wir von Anfang an viele Möglichkeiten zum Zusammenspiel eingebaut. Beispielsweise können sich Farmer aus der ganzen Welt zu Bündnissen zusammenschließen, um im Team Aufgaben und Herausforderungen zu meistern.” Für Spieler, die den Wettkampf lieben, gibt es zudem Missionen, in denen Teilnehmer miteinander wetteifern, wer in der vorgesehenen Zeit die größte Menge eines bestimmten Produktes herstellt.

Wirtschaftliches Geschick statt Klickorgien

Bei Goodgame Big Farm geht es vor allem um wirtschaftliches Geschick: So können geerntete Feldfrüchte in der Mühle zu Tierfutter weiterverarbeitet, Tiere und produzierte Güter verkauft und aus dem anfallenden Tiermist noch Dünger für die Plantage gewonnen werden. Dazu werden natürlich Arbeitskräfte benötigt, für die zum einen Wohnraum vorhanden sein muss. Zum anderen verlangt das Personal nach angenehmen Arbeitsbedingungen, denn unzufriedene Angestellte arbeiten schlechter und erhöhen so die Betriebskosten. Es gilt also, viel zu bedenken, und planvolles Handeln ist gefragt.

Start in zehn Sprachen weltweit

Goodgame Big Farm ist in folgenden Sprachen spielbar: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Brasilianisches Portugiesisch, Italienisch, Russisch, Türkisch, Polnisch und Tschechisch.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo