Garbage Garage

Garbage Garage öffnet die Tore zum Schrottplatz nun offiziell

Garbage Garage

21.08.2012 - Die Schrottplatz-Simulation Garbage Garage verlässt die Testphase und startet offiziell. Der Entwickler Upjers blickt zurück auf einen erfolgreichen Betatest mit mehr als 250.000 Spielern und stellt neue Features vor, die virtuelle Schrotthändler bei dem kostenlosen Browserspiel ab sofort nutzen können.

Neben kaputten Autos, ausgedienten Panzern oder ramponierten Flugzeugen dürfen die Spieler in der finalen Version von Garbage Garage nun eine weitere, brandneue Fahrzeug-Art in alle Einzelteile zerlegen: U-Boote. Vier abwechslungsreiche U-Boot-Varianten werden in der speziellen neuen Werkstatt auseinandergenommen, um die Bestandteile gewinnbringend verkaufen zu können.

Neu bei Garbage Garage ist darüber hinaus der Show Case, in dem prestigeträchtige Dekorations- und Sammelgegenstände eingelagert werden können. Die Spieler haben jederzeit die Möglichkeit, die Objekte aus dem Show Case zu nehmen, sie auf ihrem eigenen Schrottplatz frei zu platzieren und diesen damit ständig abwechslungsreich zu gestalten. Zur Einführung erhält jeder Spieler ein animiertes Schild für seine Einfahrt geschenkt.

Garbage Garage, das Browserspiel mit den Schrottplatz-Ikonen „Die Ludolfs“, ist ab sofort auf der offiziellen Webseite verfügbar. Die Ludolf-Brüder Peter, Uwe und Manni unterstützen die Spieler dabei im aufregenden Geschäft mit Schrott.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

Trailer