fussball:xxl

Neuer Kern, mehr Drumrum plus Saisonauftakt

fussball:xxl

16.04.2008 - Die Durststrecke ist beendet - Sascha Federmann, Spielgründer und Ein-Mann-Armee bei fussball:xxl, hat heute den Termin für den Start der neuen Saison genannt: 18.04.2008. Und es gibt viele Neuerungen!

Neuer Kern, mehr Drumrum plus Saisonauftakt
(Pressemitteilung)

Die Durststrecke ist beendet - Sascha Federmann, Spielgründer und Ein-Mann-Armee bei fussball:xxl, hat heute den Termin für den Start der neuen Saison genannt: 18.04.2008. Und es gibt einige viele Neuerungen …

fussball:xxl ist nun sehr lange in der Entwicklung gewesen und jetzt startet das Spiel sehr spontan in die nächste Saison. Was wird sich für die Community alles ändern?

Federmann: Dies ist eine sehr globale Frage, die man nicht in einem Satz beantworten kann. Grundlegend sei gesagt, dass über die bislang gespielten Saisons Kritik- und Korrekturpunkte gesammelt wurden, die nun Stück für Stück implementiert wurden – nebst denen, die mir eh unter den Nägeln brannten.

Gerüchten zur Folge soll es auch einen neuen monströsen Auswertungsmechanismus geben.

Federmann: Diese Gerüchte sind korrekt, war es aber kein Gerücht, sondern dauerhaft im Forum zur Sprache gekommen, dass der Auswertungskern der Primärgrund für diesen langen Stillstand war. Ich habe permanent den Kontakt zur Community gesucht, um eben über die Entwicklung umfangreich zu informieren und auf diesem Wege eben ein „es geht voran“ zu signalisieren. An dieser Stelle bedanke ich mich bei durchweg allen Usern, die fussball:xxl treu geblieben sind und im Forum für positive Unruhe gesorgt haben.

Was kann dieser neue Auswertungskern?


Federmann: Der neue Auswertungskern umfasst grob 4.200 Zeilen im modularen Aufbau. Da kommt einiges an Funktionen neu hinzu und die Algorithmen wurden extrem verbessert oder gar völlig neu geschrieben.

Ein Beispiel?

Federmann: Das Zünglein an der Waage in den Auswertungen wird die Taktik sein. Das eingesetzte Modell ist derart komplex, dass man sogar als Bayern München gegen Energie Cottbus verlieren kann (lacht). Ich habe all die Jahre meinen Standpunkt vertreten, dass ein Auswertungskern, der nur auf Teamstärke ausgelegt ist, viel zu langweilig ist. Man kann sofort sagen, wer gewinnt und kann sich eine Auswertung sparen. In diese Nische schlüpft nun der besagte neue Auswertungskern von fussball:xxl, der über mehrere Aspekte die Teams vergleicht, urteilt und dann für ein Team den Spielzug ermöglicht. Die Teams allerdings bestehen aus individuellen Spielern, sodass man nicht sagen kann, dass eine bestimmte Taktik auch immer zum Sieg führt. Denn schließlich sind die Spieler auch nicht immer am oberen Leistungslimit unterwegs …

Was ändert sich für die Mitspieler?


Federmann: Ich habe in enger Absprache mit der Community eine Umfrage ausgewertet, worauf die Spieltaktung nun auf Echtzeit gestellt wird. Das bedeutet, dass ein Spiel in Zukunft reelle 90 Minuten dauern wird. Am Aspekt des Eingriffs ins Spielgeschehen ändert sich aber gar nichts.

Richtig live?

Federmann: Definitiv und es war noch nie anders. Wer an seiner Taktik Änderungen vornimmt oder einen Spieler einwechselt, greift in den Auswertungszyklus aktiv ein und nimmt so direkten Einfluss auf das Spielgeschehen. Nur die Taktung musste eben erhöht werden, da der neue Kern fast dreimal so groß ist wie der alte.

Das scheint auf jeden Fall eine Hausnummer zu sein. Aber unabhängig vom Kern, was hat fussball:xxl noch zu bieten zum Saisonauftakt?

Federmann: Ich habe fussball:xxl aus der Mitspieleranonymität entlassen. So ist zum Beispiel der Transfermarkt der bisherigen Version komplett verworfen worden. Transfers von Spielern laufen nun im schriftlichen Dialog (oder eben fernmündlich) unter den Managern. Wer meint, er kann von einem anderen Mitspieler einen Spieler aus dessen Kader per Mausklick kaufen, ist hier falsch. Das ist ein Online-Spiel, wo man mit weiteren Menschen zusammentrifft – da ist die Anonymität ein Graus, denn so könnte ich auch zu einem Offline-Spiel greifen, oder? Die Community soll so unter sich neue Kontakte bekommen, Netzwerke bilden oder sogar Freundschaften entstehen lassen.

Aber nicht jeder ist gewillt eben diese Anonymität aufzugeben.

Federmann: Das ist mir bewusst. Daher gibt es nebst dem Transfermodell noch einen sogenannten „Bazar“. Hier könnten Spieler im – Verzeihung! – eBay-Prinzip ersteigert werden. Aber die Summen hier sind stellenweise böse.

Neuer Kern, neues Transfersystem samt Bedingungen ... noch mehr?


Federmann: Passend zu den Spielern wurde nun auch die Vertragsverhandlung völlig neu gestaltet und technisch sowie innovativ nach vorn geholt. So erstellt man bei fussball:xxl erstmal nur eine Vorlage für den Spieler und kann auf seine Reaktion prüfen, was dieser von dem Angebot hält. Je nach Reaktion lege ich dem Spieler den Vertrag zur Unterschrift vor.

Reaktion eines virtuellen Spielers?

Federmann: Der Mitspieler bekommt auf dem Bildschirm über ein Symbol mitgeteilt, was der Spieler von dem Vertragsmodell hält. Es sei hier gleich erwähnt, dass fussball:xxl aber weiterhin völlig ohne Flash oder andere Plugins auskommt. Ich habe hier auf Techniken und Möglichkeiten von AJAX zurückgegriffen.

Wieviele neue Erweiterungen sind denn gekommen?

Federmann: Das kann ich so nicht beantworten. Es gab Erweiterungen an mehreren Stellen: Casino wurde erweitert, Security wurde eingeführt, DKB wurde verändert, Fanbeliebtheit wurde sehr authentisch gebracht, Prämien sind da bzw. erweitert worden, Trainer sind gekommen, Freundschaftsspiele überarbeitet, der Vereinsarzt erweitert und sehr viel Optimierung im Hintergrund.

Was kommt nun oder ist jetzt erstmal Urlaub?


Federmann: Klares Nein! In vielen Bereichen ist der Grundstein gelegt – jetzt gilt es damit Spieltiefe zu erreichen bzw. das Maximum aus dem jeweiligen Feature zu kitzeln. Auch wird sich die Community an die neue Engine gewöhnen müssen und es werden jede Menge Fragen zu beantworten sein. Das spielintegrierte Forum hat auch mal wieder einen neuen Anstrich nötig, wird es dort doch schon seit zwei Jahren so eingesetzt. Also die Baustellen werden nicht unbedingt weniger ... (lacht).

Sprechen wir noch über die neue Preispolitik bei fussball:xxl. Die Preise sind ja dann doch drastisch gestiegen.

Federmann: Beim ersten Hinschauen würde dies korrekt sein. Beim zweiten Hinschauen würde man aber dann erkennen, dass wir hier über minimale Centbeträge pro Tag reden, die vollständig in das Fortbestehen von fussball:xxl investiert werden. Natürlich hat der gebührenpflichtige Account seine Vorteile (z. B. der angesprochene Videotext für die Spielablaufverfolgung), allerdings sei erwähnt, dass man auch ohne sogenanntes PowerPlay zu Ruhm und Ehre kommen kann – der Auswertungskern interessiert sich überhaupt nicht für PowerPlay (lacht).

Herr Federmann, erneut vielen Dank und alles Gute für den Auftakt.

 

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

  • Typ
    • Browsergame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • 53
  • Spieleranzahl
    • Gering
  • Projektorientierung
    • Kommerz./Profes.
  • Entwicklungsstand
    • Released
  • Publisher
    • Public Projects
  • Offizielle Webseite
  • Fehler / Problem melden