Forge of Empires

Vom steinzeitlichen Dorf zur mächtigen Metropole

Forge of Empires

19.01.2012 - Auch wenn zahlreiche Aufgaben auf die Spieler warten, etwa das Erforschen neuer Technologien, die Kampagne, Handel mit anderen Spielern und taktische Herausforderungen auf dem Schlachtfeld, sie alle haben ein höheres Ziel gemeinsam: Ein steinzeitliches Dorf durch verschiedene Epochen der Menschheitsgeschichte zu führen und in eine beeindruckende Metropole zu verwandeln.

In Forge of Empires müssen angehende Architekten und Städteplaner verschiedenste Faktoren beachten, um eine blühende Stadt zu erschaffen: Mit Wohngebäuden und Werkstätten lässt sich eine stetig wachsende Bevölkerung versorgen, ebenso werden Geld und Rohstoffe produziert. Militärgebäude rekrutieren Truppen, diese verteidigen die Stadt und erobern Nachbarprovinzen. Besondere Produktionsgebäude versorgen die Spieler mit seltenen Gütern wie Marmor oder Honig, die für Forschung, Handel und Diplomatie unerlässlich sind. Doch Produktivität ist nicht das einzige was zählt: Kulturelle Gebäude und Dekorationen erhöhen die Zufriedenheit der Bevölkerung.

In Forge of Empires können Spieler durch geschicktes Handeln und taktisches Geschick auf dem Schlachtfeld ihren Einflussbereich erweitern und ein beeindruckendes Imperium erschaffen. Auf www.forgeofempires.com hat InnoGames bereits den Trailer sowie einige Screenshots und Artworks zum Spiel veröffentlicht, zusätzliche Informationen gibt es auch im offiziellen Blog und natürlich hier auf GamesSphere.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

Trailer