Escaria

Der Endgegner Nidhöggr wüted auf Asgard & Palatin

Escaria

14.04.2011 - Das aus dem Hause Inqnet stammende kostenlose Strategie Browsergame Escaria ließ gestern den 13.04.2011 auf den Welten Asgard und Palatin den Endgegner frei. Bis Samstag wird die Festung Niedhöggrs auf den beiden Welten komplett aufgetaucht sein.

Auf der Seekarte in Escaria werden zusätzlich kleine Festungen/Schlangenfelsen auftauchen von wo aus die Gefährten Nidhöggrs die Spieler angreifen werden. Ebenso können dieses von den Spielern angegriffen werden. Diese Festungen haben für die Spieler spezielle Inselteile parat, aus denen Tarngebäude gebaut werden können um die Wahrscheinlichkeit eines Angriffs von Nidhöggrs Gefährten zu verringern.

Gleichzeitig hat Nidhöggrs Festung auch Bergestationen auftauchen lassen, von wo aus Bergeschiffe ausgesandt werden um die Drachenschuppen aus den Tiefen der See bergen zu können. Diese Bergestationen und Bergeschiffe sind für den Spieler immer angreifbar und plünderbar sobald sie die Hälfte ihrer Lagerkapazität erreicht haben. Die Drachenschuppen benötigt der Spieler um die Festung Nidhöggrs untergehen zu lassen. Drachenschuppen können auch von anderen Spielern geplündert werden

Wenn ein Spieler die erforderliche Anzahl an Schuppen (666 Stück) erbeutet hat und in den Radius der Festung hineinfährt, muss er auf den "Endgegner angreifen"-Button klicken und darf sich dann nicht mehr bewegen bis er den Endgegner besiegt hat. Sollte der Spieler sich bewegen so hört der Angriff auf, und der Counter wird resettet.
Der Endgegner kann nur angegriffen werden wenn sich die Insel nicht bewegt.
  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

Trailer

Screenshots