DarkOrbit

Payment Betrüger verhaftet

DarkOrbit

13.06.2008 - Nach Angaben der Hamburger Spieleschmiede BigPoint befinden sich bereits zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft.

Browserbasierte Onlinespiele sind derzeit dick im Geschäft. BigPoint, die in Hamburg ansässige Betreiber- und Entwicklerfirma von Browsergames, ist selbst einer der größten Anbieter in diesem Business. Viel Umsatz zieht allerdings auch dunkle Gestalten an, im Fall BigPoint manifestierten sich diese in Form von Betrügern.

Heute veröffentlichte der Support des Action-Spiels DarkOrbit eine Stellungnahme, in der es heisst:

"Heute erreichte uns [...] die Meldung, dass 2 Spieler - einer in Berlin und einer in Köln - verhaftet wurden und sich nun in Untersuchungshaft befinden. Diese beiden Spieler haben falsche Kontodaten verwendet und sich so Uridium* erschlichen. Das sind nur zwei Beispiele. Wir haben in der Vergangenheit die Fälle zur Anzeige gebracht und werden dies auch in Zukunft bei jedem Betrugsversuch machen. [...] Auf Betrug stehen bis zu 5 Jahre Freiheitsstrafe, in besonders schweren Fällen sogar bis zu 10 Jahre. Und auch nur der Versuch eines Betruges ist Strafbar!" (Quelle: DarkOrbit Forum)

*Uridium: Käufliche Spielwährung

 

  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo

Trailer