Creetures

Spielbeschreibung

Creetures

Die Creetures sind durch einen Schluckauf der Evolution entstanden und leben als endemische Art (wissenschaftlich korrekt wird das als Bloßda-Spezies bezeichnet) auf einem kleinen Archipel im Atlantik, irgendwo zwischen Travemünde und dem Bermudadreieck.

Eine typische Creeture-Spezies sieht aus wie ein schiefgelaufenes Klonexperiments eines wahnsinnigen Wissenschaftlers und das liegt daran, dass die meisten Creetures leider genau das sind.

Hier kommen wir auch schon zu eurer Aufgabe:
Der irre Wissenschaftler ist seit dem letzten Kleintierzüchterkongress spurlos verschwunden und ihr bekommt seinen Job. Aufgabe ist es, weitere Creetures zu züchten, auf den Inseln des Archipels anzusiedeln und aufzupäppeln. Ein luxuriös ausgestattetes Hightechlabor steht dabei zur freien Verfügung.

Es gibt 6.325.862.400.000 verschiedene Creeture-Spezies die sich aus dem vorhandenen Genpool züchten lassen.
Der verschollene Wissenschaftler hat schon mal die ersten vierzig Creeturearten gezüchtet und auf der zentralen Insel des Archipels angesiedelt; die paar fehlenden Spezies schafft ihr doch locker?

Damit den Viechern nicht langweilig wird (Kinobesuche sind auf Dauer zu teuer) könnt ihr sie gegen die Creetures anderer Wissenschaftler antreten lassen.

Fakten

  • Typ
    • Browsergame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • -
  • Spieleranzahl
    • Gering
  • Projektorientierung
    • Kommerz./Profes.
  • Entwicklungsstand
    • Released
  • Publisher
    • Iris Karbstein
  • Rundenlänge
    • unendlich
  • Zeiteinstellung
    • Echtzeit
  • Sprache
    • Deutsch
  • Spielaufwand
    • Mittel
  • Offizielle Webseite
  • Fehler / Problem melden

Ähnliche Spiele

  • SpaceFellows

    SpaceFellows

  • Magoia

    Magoia

  • PuschelFarm

    PuschelFarm

  • Little Fellies

    Little Fellies