Combat Arms

Nexon überarbeitet In-Game-Wirtschaftssystem

Combat Arms

29.07.2014 - Nexon Europe kündigt heute neue Updates an, die die In-Game-Wirtschaft von Combat Arms betreffen. Diese Änderungen sind Teil eines größeren Update-Projekts seitens Nexon. Das erste Wirtschafts-Update für diesen Monat führt ein Ein-Tages-Mietsystems für Waffen ein.

Bei dem neuen System, bei dem die Spieler bestimmte Waffen für einen Tag ausleihen können, ohne sie gleich kaufen zu müssen. Das ändert einiges für die Spieler und wird in den kommenden Monaten auch auf andere Items ausgeweitet. Außerdem gibt es seit diesem Monat ein kostenloses Waffen-Vorschau-System. Diese „Try before you buy“-Waffen stehen den Spielern für eine kurze Zeit zur Verfügung und werden immer wieder neu aus allen im Spiel vorhandenen Waffen ausgewählt, um für Chancengleichheit zu sorgen. Darüber hinaus werden auch die Preise angepasst, was sich sowohl auf die Waffenupgrades als auch auf die gesamte Spielweise auswirkt.

Bereits im vergangenen Monat wurden im Rahmen des Reboots mehrere Änderungen an dem Spiel vorgenommen. Unter anderem wurde die Erwerbsrate für Gear Points so optimiert, dass die Verteilung von Punkten, Waffen und Ausrüstung fairer erfolgt. Die schwarzen und grauen HiSec-Cases wurden durch ein einziges, veredeltes Case ersetzt – das kommt vor allem Spielern zugute, die kein Nexon Cash (NX) verwenden. Außerdem wurde das Waffenerneuerungsset so verbessert, dass es länger genutzt werden kann.

Wir versuchen ständig, das Spielerlebnis unserer Spieler zu verbessern, doch das sind bisher die größten Änderungen an Combat Arms“, so Jason Han, Produktmanager bei Nexon Europe. „Jede dieser Änderungen gibt dem Spieler mehr Möglichkeiten, Combat Arms auf seine eigene Weise zu erleben – niemand soll sich einen Vorteil verschaffen können, indem er mehr Geld ausgibt. Ich freue mich darauf zu sehen, wie sich die Action entwickelt, während wir weitere Änderungen vornehmen.

Als Ausblick auf das, was noch kommen wird, hat Nexon Europe bereits erste Pläne für eine neue Inventarverwaltung enthüllt. Mit den neuen Waffenerwerbsmöglichkeiten müssen die Spieler Waffen, für die sie keinen Platz mehr im Inventar haben, nicht mehr wegwerfen. Stattdessen wird ein neues Handelssystem eingeführt, in dem sie alte Waffen gegen neue eintauschen können. Weitere Ankündigungen zu diesem System sowie weitere Änderungen werden in Kürze angekündigt.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

Trailer

Screenshots