Castle Fight - Crusaders Glory

Die Feinheiten der Spionage

Castle Fight - Crusaders Glory

25.06.2009 - Bei Castle Fight gibt es ein neues Update mit Neuerungen und bedeutenden Bugfixes!

Seit gestern Abend sind bedeutende Verbesserungen in der Anwendung von Castle Fight online gegangen und garantieren einen noch perfekteren Spielverlauf und Spaß  am Taktieren.

Für mehr Transparenz und Voraussicht im Spiel sorgt die verbesserte Punkteübersicht, die man ab sofort über das kleine Fragezeichen neben der Levelstufe im Profilkärtchen oben links aufrufen kann. Es werden die Punkte für die einzelnen Einheiten, Gebäude und Forschungen detailliert aufgelistet. Dadurch lässt es sich besser einschätzen in was es sich für seine persönliche Taktik am ehesten lohnt zu investieren.

Neben einigen Anzeigefehlern wurden auch noch die Informationsstufen bezüglich der Spionage vereinfacht. Bei  5 Informationsstufen bekommt der User pro Spionagestufe, die er mehr als sein Gegenpart ausgebaut hat,  eine Information über den Gegner. Dies bedeutet, dass er mindestens 5 Stufen mehr  ausgebaut haben muss, um alle verfügbaren Informationen zu bekommen. Der gewiefte Spion kann unter anderem herausfinden wie viele  Ressourcen der Gegner gelagert hat und ob es sich rentiert seine Assassinen in die feindlichen Lager zu lotsen.  Die Information über die Ausbaustufe der Depots und die Stärke der Einheiten  trägt auch zu einer besseren Einschätzung  der Rentabilität einer Sabotageaktion oder eines Feldzuges  bei.


Nichts kann die User also mehr aufhalten die Fertigkeiten der Spionage in ihrer Akademie mit Bravour zu erlernen. Werdet auch ihr zu Musterlehrlingen.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

Screenshots