Black Prophecy

Das Crafting-System im Detail

Black Prophecy

03.08.2010 - In regelmäßigen Abständen stellen gamigo und Reakktor Media einige Features des kommenden Space Action MMOG Black Prophecy vor. Nach dem modularen Schiffssystem stehen heute alle Aspekte des Craftingsystems im Vordergrund.

Für das Herstellen von Komponenten und Schiffsmodulen werden verschiedene Ressourcen, Bauteile und Blaupausen benötigt. Sind alle notwendigen Zutaten vorhanden, werden die Gegenstände mit Hilfe des so genannten „Constructor“ hergestellt, der sich im Workshop der Raumstationen befindet.
 
Ressourcen und Bauteile
 
Es gibt drei verschiedene Arten von Ressourcen im Spiel: Metall, Plasma und Gas. Metalle sind extrem wichtig für die Herstellung von Schiffsmodulen, Waffen und anderen Gegenständen. Plasma dient überwiegend als Energiequelle für Herstellungsprozesse. Gas stellt eine wichtige Ressource für die Produktion von Hochleistungsrechnern und den Betrieb von Jump Drives dar.
 
Spieler haben verschiedene Möglichkeiten, an die begehrten Ressourcen zu kommen. Zerstörte Raumschiffe hinterlassen Weltraumschrott, aus dem bestimmte Mengen an Ressourcen geborgen werden können. Außerdem lassen sich Ressourcen durch erfolgreich absolvierte Missionen ergattern. Hier sind Art und Menge der Ressourcen abhängig vom gewählten Schwierigkeitsgrad. Die größten Rohstoffvorkommen - sogenannte Ressourcenstationen - werden von Clans erobert und kontrolliert.
 
Benötigte Bauteile wie zum Beispiel CPUs, Steuerungseinheiten oder Energiequellen werden teilweise von Händlern verkauft oder von NPC-Gegnern geplündert.
 
Blaupausen
 
Blaupausen, die in Schiffswracks gefunden werden, enthalten alle Informationen, die zur Produktion eines Gegenstandes benötigt werden. Wie viele Einheiten der jeweiligen Ressourcen und Bauteile benötigt werden, ist in den Dokumenten festgehalten. Gelingt die Herstellung eines Moduls, kann die Blaupause kein zweites Mal verwendet werden. Im Falle eines Scheiterns gehen zwar die eingesetzten Ressourcen und Bauteile verloren, die Blaupause bleibt jedoch erhalten. Besonders freuen dürfen sich Spieler über einen kritischen Erfolg, der die Qualität des gewünschten Bauteils deutlich erhöht.
 
Der Constructor
 
Neben der Option, Schiffs- und Stationsmodule zu produzieren, haben Spieler auch die Möglichkeit, diese zu modifizieren, zu reparieren oder aufzuwerten. Zur Unterstützung des Produktionsprozesses gibt es optionale Hilfsmittel, die beispielsweise die Chance auf eine erfolgreiche Herstellung verbessern oder die benötigte Zeit verkürzen.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

  • Typ
    • Onlinegame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • -
  • Spieleranzahl
    • Gering
  • Projektorientierung
    • Kommerz./Profes.
  • Entwicklungsstand
    • Offline
  • Publisher
  • Offizielle Webseite
    • Spielbetrieb eingestellt
  • Fehler / Problem melden

Screenshots