Atlantica Online

The Rise of Atlantis-Update ist da!

Atlantica Online

03.04.2013 - NEXON Europe veröffentlicht heute für das Free-to-play-MMO Atlantica Online ein neues Update mit dem Titel „The Rise of Atlantis“. Spielern ist es jetzt möglich, sich auf die Reise zum neuen Kontinent Atlantis zu begeben und diesen zu erforschen.

Dort erwarten Atlantica-Fans neue Quests, der neue Dungeon „Die Vergesse Stadt“, eine neue Söldnerklasse namens „Gigas“ und sogar ein neuer spielbarer Charakter mit dem Namen „Atlantian“.

Das Update wird umfangreiche Veränderungen in die Welt von Atlantica Online bringen, jedoch gleichzeitig das klassische Spielerlebnis von NEXONs MMO bewahren. Um dieses Ziel zu erreichen, wird das rundenbasierte Kampfsystem, mit dem die Atlantica-Fans vertraut sind, in „The Rise of Atlantis“ aufrechterhalten. Zusätzlich plant NEXON Europe umfangreiche Update-Events, um die neuen Inhalte sowohl für erfahrene Spieler als auch für Neueinsteiger zugänglich zu machen. Dabei erhalten Nutzer die Chance, hochwertige Preise, wie ein Samsung Notebook Serie 9, eine Sony Mirrorless Kamera oder eine Luxus-Uhr zu gewinnen. Darüber hinaus veranstaltet NEXON Europe einen besonderen Video-Wettbewerb, bei dem Atlantica-Spieler die Chance haben, viele tolle Preise, wie Tablet-PCs oder Gaming-Notebooks zu gewinnen.

Der Kontinent „Atlantis“

Der neuartige Kontinent Atlantis ist die ursprüngliche Heimat aller bestehenden Hauptfiguren und ein hochentwickelter Stadtstaat, der von einem zentralen Computer-System namens „Eve“ gesteuert wird. Aufgrund einer Explosion verschwand Atlantis für eine lange Zeit und wurde später vom tyrannischen General Riederan wiederentdeckt. Der Stadtstaat ist in zwei große Gebiete, die Außenbezirke und die „Western Region“, aufgeteilt. Mit diesem Update werden zunächst nur die äußeren Regionen des Stadtstaates für Spieler zugänglich sein.

  • Außenbezirke können durch das Update erforscht werden.
  • Der „Titan-Server“, in dem sich Spieler von allen anderen Servern treffen können, wird in „Atlantis“ umbenannt.
  • Die „Grand Championship Arena“ wird nun zur „Atlantis Competition Arena“.


Der „Atlantian“

Als neuer spielbarer Charakter bietet der „Atlantian“ mächtige offensive Nahkampfangriffe und magische Fähigkeiten, mit denen abwechslungsreiche Kampfstrategien entwickelt werden können. Der „Atlantian“ ist der ehemalige Herrscher von Atlantis und der Vorfahre aller anderen derzeit existierenden Charaktere. Vom Computer-System „Eve“ aus einem langen Schlaf reanimiert, soll er nun den Widerstand gegen den Tyrannen Riederan anführen. Die weibliche Version des „Atlantian“ ist eine mächtige Zauberin, die auf natürliche Energie spezialisiert ist.

Das Geheimnis der vergessenen Stadt
Mit dem Atlantis-Update können Spieler „Die vergesse Stadt“ erleben, ein neuer Dungeon für High-Level-Charaktere. Bis zu 15 Spieler von verschiedenen Servern können sich zusammenschließen und gemeinsam in die Schlacht gegen unzählige Monster und einen mächtigen Endgegner ziehen. Als Bonus gibt es für alle Nutzer, die den Dungeon absolvieren, die Möglichkeit, einen neuen Kanonen-Söldner zu erhalten. Diese mechanischen Lebensformen namens „Gigas“ verwenden offensive, passive und Erholungszauber und ermöglichen somit völlig neue Kampfstrategien bei der Monsterjagd und anderen Aufgaben.

  • Teams mit bis zu 15 Spielern von verschiedenen Servern möglich.
  • Level des Hauptcharakters muss mindestens 145 sein, um beim Dungeon-Raid teilnehmen zu können.
  • Nur die Hauptfigur kann teilnehmen.
  • Spieler können das Schlüssel-Item für „Gigas“ nur erhalten, wenn sie den Endgegner des Dungeons „Die vergesse Stadt“ besiegen.


Atlantis Update Events
Um sowohl erfahrenen als auch neuen Nutzern die Inhalte von „The Rise of Atlantis“ näherzubringen, werden diverse Events veranstaltet. Spieler, die den „Atlantian“ als Charakter wählen, können während dieser Zeit seltene und mächtige Gegenstände erhalten. Darüber hinaus finden die folgenden Events statt: „License Package“, „Attendance“, „Class Change Ticket“, „Level Up" und „Return User“.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo