Artyria

Jetzt neu: Legionskriege

Artyria

22.09.2010 - Heute im Laufe des Tages werden die Legionskriege online gehen. Die Legionskriege sind aus einem Spielervorschlag entstanden und wurde in Abstimmung mit dem Magistrat weiterentwickelt und angepasst.

Wir haben uns entschlossen das System im ersten Monat in einer Testphase zu veröffentlichen um so an einem existierenden Basissystem mit den Spielern zusammen, Vorzüge, Nachteile und Verbesserungsvorschläge auszudiskutieren. Wir - "die Prätorianer" wie auch das Magistrat - werden uns in dieser Testphase intensiv mit dem Feedback der Spieler auseinandersetzen und gegebenenfalls das System abändern um es noch attraktiver für die Spieler und Legionen zu gestalten. Deshalb werden wir in Kürze einen neuen Bereich im Forum einrichten und wir laden euch herzlich ein diesen mit konstruktiven Beiträgen zu füllen.

Ich möchte euch hier auch nochmals erinnern: Im Zuge der Legionskriege wird auch die Anzahl der möglichen Feindschaften eingeschränkt. Falls ihr es noch nicht gemacht haben solltet, organisiert eure diplomatischen Beziehungen so, dass das Limit von 120 nicht überschritten wird.

Wie versprochen einige Details zu den Kriegen vorab:

1. Einer feindlichen Legion den Krieg erklären
Der Leiter, Stellvertreter oder Diplomat einer Legion kann einer feindlichen Legion die aus mehr als 8 Mitgliedern besteht, den Krieg erklären. Die Kriegsdauer besteht aus einer Vorbereitungszeit, einer Kampfphase und einer anschließenden Kriegsruhe. Eine Legion kann immer nur an einem Krieg gleichzeitig mitwirken.

2. Vorbereitungszeit
2.1 Kriegsgeneral
Angreifende Legionen wie auch verteidigende Legionen ernennen einen Spieler (der Hauptlegion) zum General. Der General kann wählen welche Legionsmitglieder sich am Krieg beteiligen. Ebenso hat der General die Möglichkeit Bündnisse hinzu zuziehen. Die maximale Teilnehmeranzahl errechnet sich hierbei an der Anzahl der Legionsmitglieder aller beteiligten Legionen und wird automatisch durch das System vorgeschlagen. Das betrifft auch die Zahl der unterstützenden Krieger aus dem Bündnislegionen. Während der Kampfphase hat der General durch statistische Werte (z.B. Anzahl der Siege und Niederlagen einzelner Spieler) eine detaillierter Kampfübersicht.

2.2 Bündnisse hinzuziehen
Nach der Kriegserklärung hat die verteidigende Legion 24 Stunden Zeit ein Bündnis zu dem Krieg hinzu zuziehen. Wird innerhalb dieser 24 Stunden kein Bündnis hinzugezogen so beginnt die Kampfphase. Wird ein Bündnis hinzugezogen so verlängert sich die Vorbereitungszeit um 24 Stunden Zeit und die angreifende Legion hat ebenfalls die Möglichkeit ein Bündnis hinzu zuziehen. So können pro Seite bis zu 2 Bündnisse hinzugezogen werden. Die Anzahl der beteiligten Bündnislegionen wird durch die Entscheidung der verteidigenden Legion bestimmt.

3. Kampfphase
Während der Kampfphase können gegnerische Krieger angegriffen werden. Jeder Kolosseumskampf gegen einen Kriegsgegner zählt hierbei als Legionskriegskampf. In einem Legionskriegskampf werden wie in einem herkömmlichen Kolosseumskampf persönliche Ehre, Legionsehre und Denare erkämpft. Pro Kampf kommt ein gewisser Betrag an Legionsehre und Denare in den Kriegspot. Dieser errechnet sich prozentual anhand der erwirtschafteten Legionsehre und Denare in diesem Kampf. Neben den Denaren und Legionsehre werden auch Kriegspunkte für jeden Kampf errechnet. Kriegspunkte berechnen sich anhand der Leveldiffernez der zwei Kämpfer, Leveldurchschnitt der verteidigenden wie auch angreifenden Seite und Legionsehre der verteidigenden und angreifenden Seite.

4. Kriegsende
Nach 7 Tagen Kampfphase endet der Krieg. Jene Kriegsseite die die meisten Punkte erkämpft hat gewinnt den Krieg. Alle Legionen auf der Gewinnerseite bekommen einen Punkt im Kriegsolymp. Der aus Denaren und Legionsehre bestehende Pot wird an alle beteiligten Legionen wie folgt gutgeschrieben:
  • Die Verliererseite hat je nach Punktedifferenz Anspruch auf einen Anteil des Kriegpots. Hierbei wird der prozentuale Anteil der erkämpften Kriegspunkte hergenommen, maximal jedoch 30%. Dadurch entsteht ein Pot für die Verlierer - sowie Gewinnerseite.
  • Jede Legion bekommt je nachdem ob Verlierer oder Gewinner anteilig an den Kriegspunkten den Pot ausgezahlt.
  • Die Auszahlung der Denare erfolgt direkt in die Legionskasse. Die Legionsehre wird der Legion aufgebucht.


5. Kriegsruhe
Nach Kriegsende kommt es zu der Kriegsruhe. Die Kriegsruhe beträgt 10 Tage. In diesen 10 Tagen kann dieser Legion kein Krieg erklärt werden. In den ersten 5 Tagen der Kriegsruhe kann die Legion auch aktiv an keinem Krieg teilnehmen (Krieg erklären, bzw. eine Bündnisanfrage annehmen). Dies ist erst nach dem 5ten Tag möglich.

  • Quelle: Offizielle Webseite

Kurzinfo