A.I. Invasion

Neue Infos bekannt gegeben

A.I. Invasion

17.04.2012 - Der Berliner Browsergameentwickler GameArt Studio gibt weitere Details zu seinem neuen MMORPG-Projekt A.I. Invasion bekannt. Nachdem man schon vor einiger Zeit die ersten Facts über die Story des kommenden Actionspiels erfahren konnte, gibt es nun erste Informationen dazu, wie die Story umgesetzt wird.

Hauptbasis der Menschen auf dem weit entfernten Planeten Erion und Ausgangspunkt für alle Ausflüge in die umkämpften Gebiete ist die hochmoderne Stadt „Erion One“, deren mächtiger Schutzschild die Bewohner vor den Übergriffen der A.I. effektiv schützt.

Hier kann der Spieler sich um seine Ausrüstung kümmern, seine Attribute individuell steigern, sich eine bessere Wohnung suchen, das Postsystem nutzen usw. Möchte der Spieler eine Einzel- oder Teammission starten, an einer Schlacht zwischen Clans oder gegen die A.I. teilnehmen oder einfach nur Maschinen vernichten um seinen Vorrat an Credits über den Verkauf von Maschinenteilen zu vergrößern, so kann er sich – á la Star Trek – von Erion One aus in das entsprechende Gebiet auf Erion beamen lassen.

Sobald der Spieler sich aus der Stadt heraus beamt, materialisiert er sich in gefährlichem Gebiet und der 3D-Actionspaß beginnt.
Gegen wen der Spieler kämpfen kann, hängt vom entsprechenden Gebiet ab. So gibt es Kämpfe zwischen Spielern, die sich gegenseitig die hart verdienten Credits abnehmen wollen, Schlachten zwischen Clans, bei denen es stets um die Kontrolle über eine der Minen auf Erion geht und natürlich Kämpfe und Schlachten gegen die niemals ruhende A.I.und ihre Maschinen.

Neben der Action und den taktischen Elementen (der Spieler entscheidet sich bei der Zusammenstellung seiner Ausrüstung in der Stadt für Spezial-Items, die ihm besondere Fähigkeiten verleihen) kommen auch Rollenspielfreunde nicht zu kurz: Für gewonnene Kämpfe und erfolgreich abgeschlossene Missionen gibt es Erfahrungspunkte und Credits. Während die Erfahrungspunkte dem Levelaufstieg dienen, welcher es z. B. ermöglicht mächtigere Ausrüstung zu kaufen, können die Credits unter anderem zum gezielten Training der gewünschten Attribute eingesetzt werden.
Dem Spieler stehen also die verschiedensten Möglichkeiten offen, seinen ganz eigenen Spielstil zu verfolgen.

Besonderes Augenmerk wird bei A.I. Invasion selbstverständlich auch auf die Community-Features gelegt. Von separaten Chat-Kanälen für Clans und Teams bis hin zu Möglichkeiten sich direkt aus der Basis heraus zu Freunden zu beamen, die in Schwierigkeiten stecken und um Hilfe rufen, wurde an alles gedacht.

  • Quelle: Pressemitteilung

Kurzinfo

  • Typ
    • Browsergame
  • Schauplatz / Genre
  • Charts Position
    • -
  • Spieleranzahl
    • Gering
  • Projektorientierung
    • Kommerz./Profes.
  • Entwicklungsstand
    • Alpha
  • Publisher
  • Offizielle Webseite
    • Noch nicht spielbar
  • Fehler / Problem melden

Screenshots